Alpan

Missempfindungen bei Diabetes

Lassen Sie sich nicht nerven! Kribbeln, Brennen, Taubheitsgefühl oder gar Schmerzen in Händen und Füßen sind die täglichen Begleiter von ca. 30 % aller Diabetiker.

Je nach Intensität können die Auswirkungen auf die Lebensgestaltung erheblich sein: Die Freude z.B. an der täglichen Bewegung, der Verabredung im Café oder dem Einkauf auf dem Wochenmarkt wird einem genommen. Schlafstörungen können zusätzlich belasten.

Ursache ist meist, dass der Diabetes bereits die Nerven angegriffen hat und eine sogenannte Diabetische Polyneuropathie vorliegt.


Machen Sie unseren Symptom-Check und erhalten Sie eine erste Einschätzung, wie es zu Ihren Beschwerden kommt.


check

+++ Symptom-Check bei Missempfindungen +++ Symptom-Check bei Missempfindungen +++ Symptom-Check bei Missempfindungen +++ Symptom-Check bei Missempfindungen +++ Symptom-Check bei Missempfindungen +++ Symptom-Check bei Missempfindungen +++ Symptom-Check bei Missempfindungen +++ Symptom-Check bei Missempfindungen +++

Durch die Beantwortung von nur 7 Fragen können Sie erfahren, ob Ihre Symptome wahrscheinlich auf einer diabetisch bedingten Beeinträchtigung Ihrer Nervenfunktion liegen.

  1. Haben Sie öfters Kribbeln, Brennen, Taubheitsgefühl oder Schmerzen an den Füßen?
Ja Nein
  1. Sind auch Ihre Hände betroffen?
Ja Nein
  1. Treten die Beschwerden auch in Ruhe, z.B. beim Sitzen oder nachts im Bett auf?
Ja Nein
  1. Haben Sie öfters Schmerzen an Füßen und Beinen, die belastungsabhängig sind, also beim Gehen oder Treppensteigen nach einer gewissen Zeit auftreten und dann wieder verschwinden?
Ja Nein
  1. Spüren Sie es, wenn man sanft mit einer Feder über Ihre Fußsohlen streicht?
Ja Nein
  1. Ist die Haut an Ihren Füßen trocken und rissig?
Ja Nein
  1. Finden Sie es unangenehm, wenn etwas Ihre Füße berührt, z.B. eine leichte Decke?
Ja Nein
ERGEBNIS